Entwicklungsorientierte, personenzentrierte  Ansätze der Kindertherapie

Allen Ansätzen und Kursen des SeminarInstituts liegt ein humanistisches Menschenbild zugrunde, das von Empathie (Einfühlungsvermögen) und Respekt gekennzeichnet ist und an das vorhandene Potenzial des Klienten (das Kind, seine Familie) glaubt. 

 

Durch unser heutiges Verständnis über die komplexen Zusammenhänge in der Entwicklung und Alltagsbewältigung sind wir in der Lage, die Grundlagen sichtbarer Verhaltenssymptome zu verstehen und direkt zu beeinflussen. Statt nur am Symptom anzusetzen und Fertigkeiten oder normal aussehende Verhaltensweisen zu trainieren, denen die Voraussetzungen fehlen (Splitterfertigkeiten), können wir heute an den Grundlagen der Leistungs- oder Verhaltensauffälligkeiten ansetzen und so die Entwicklung in eine neue, gesündere Richtung umlenken. 

 

Alle unsere Angebote basieren auf dem Gesundheitsverständnis der WHO, der Salutogenese. Denn Therapie sollte letztlich Gesundheit fördern.



Über uns

Das SeminarInstitut ist aus einer Arbeitsgruppe, der AGSIÖ (Arbeitsgemeinschaft für Sensorische Integration in Österreich), hervorgegangen, die 1995 von österreichischen Ergotherapeut/innen gegründet wurde, um die ersten SI-Kurse mit Vortragenden direkt von der Wiege der SI, Kalifornien, zu organisieren. Seit Mai 2007 firmiert das SI-SeminarInstitut e.U. als eingetragenes Einzelunternehmen (Inhaberin: Elisabeth Söchting) mit der Firmenbuchnummer FN 292116h.

 

In den fast 20 Jahren seit der ersten internationalen Kursserie haben wir unser Kursangebot adaptiert, systematisiert, ausgebaut und professionalisiert. Für unsere Angebote in Ayres Sensorischer Integration (ASI©) arbeiten wir weiterhin eng mit den SI-Expertinnen  der ersten Generation nach Dr. Ayres zusammen. Daneben haben wir weitere kompatible Ansätze zur sinnvollen Behandlung von Autismus in unser Programm aufgenommen: ab 2015 DIR©Floortime und ab 2019 die Miller Method (MM).

 


Personelles

Mag. Elisabeth Söchting, Ergotherapeutin und Psychologin, ist Inhaberin, Geschäftsführerin, Produktentwicklerin, Marketingverantwortliche und Hauptdozentin in einer Person. Sie stellt jährlich das Kursprogramm für das SeminarInstitut zusammen, hält Kontakt zu den Referentinnen  und organisiert die Kurse, bei denen sie oft auch selbst unterrichtet. Seit vielen Jahren ist sie vom Menschenbild, den Grundideen und dem Behandlungsansatz von Ayres' Sensorischer Integration, aber auch der Professionalität der Kolleginnen in den USA begeistert. Mit dem Kursangebot des SeminarInstituts möchte sie personenzentrierte, entwicklungsorientierte, evidenzbasierte Ansätze auf wissenschaftlich fundierte Art  verbreiten. Ansätze wie Ayres' SI oder DIRFloortime, die einen respektvollen Umgang mit Klienten vertreten und den Klienten dabei unterstützen wollen, Potenziale zu entfalten und Lebensqualität zu verbessern.

Seit 1995 hat sich Elisabeth durch regelmäßige Studienaufenthalte und Konferenzteilnahmen an der Wiege von Ayres' SI zu einer internationalen SI-Expertin entwickelt. Seit 2004 ist sie als internationale SI-Instruktorin für die University of Southern California (USC) tätig. 2009 wurde sie auf der SI-Forschungskonferenz R2K mit dem Sonia Martins Lopes International Award ausgezeichnet. 

 

Babsi Baier - seit 2007 sowohl für das GSIÖ-Vereinsbüro als auch für das Büro des SeminarInstituts verantwortlich. Persönlich ist sie Mo bis Do am Vormittag zu erreichen.

Sie können uns gerne Nachrichten auf dem Anrufbeantworter hinterlassen oder uns per mail unter office@SeminarInstitut.com erreichen!

 

Alle Dozent/innen und Referent/innen sind internationale Expert/innen auf ihrem Gebiet. Sie sind freiberuflich für das SeminarInstitut tätig. 

 


Leitbild

Unser Leitbild findest Du hier.